AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

– Spielregeln für eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit

1. Allgemeines – Geltungsbereich 

1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) von Manuela Starkmann Guiding (MSG) gelten für alle Verträge, die der Kunde mit MSG abschließt.
1.2. Die ABGs gelten für alle Dienstleistungen und Waren von MSG.
1.3. Kunden von MSG sind sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen. Da sich das Angebot von MSG vorrangig an Geschäftskunden / Unternehmen / Gewerbetreibende richtet, sind ausgeschriebene Preise netto und dürfen sich zzgl. 19 % MwSt verstehen.
1.4. Ein Vertrag zwischen Kunde und MSG kommt durch die Annahme des Angebotes durch die jeweilige Vertragspartei zustande. Das Zustandekommen des jeweiligen Vertrages bedarf der Schriftform.
1.5. Die AGBs werden dem Vertrag beigefügt.
1.6. Es gelten ausschließlich die ABGs von MSG. Entgegenstehende oder von den AGBs abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt. 

2. Coaching / Workshops / Beratung für Unternehmen

a. Vertragsgegenstand

a.1. Manuela Starkmann erbringt ihre Dienstleitungen selbst, durch Angestellte und / oder freie Mitarbeiter.
a. 2. Art, Umfang, Form, Thematik und Ziel der Dienstleistung werden in dem jeweiligen Angebot / Vertrag zwischen Kunde und MSG im Einzelnen festgelegt.
a. 3. Etwaige besondere Zusicherungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch MSG.
a. 4. Alle einzelnen Projekte werden vorab inhaltlich und materiell fest vereinbart. Ein Auftrag wird schriftlich erteilt oder gilt als erteilt, wenn der Auftragsbestätigung nicht binnen fünf Tagen nach Eingang schriftlich widersprochen wird.

b. Investition

b. 1. Das Honorar wird aufgeschlüsselt nach den jeweiligen, individuellen Anforderungen des Kunden und ist im Angebot aufgeführt.
b. 2. Der Kunde trägt neben dem Honorar auch alle Kosten für die An- und Abreise (Pkw: 0,80 Euro / km, Parkgebühren, Bahn inkl. Reservierung, Flug inkl. anfallender Zusatzkosten, Taxi, Mietwagen) und weitere Auslagen (Hotel, Verpflegung, Tagungspauschale, Kosten (z. B. Kopierkosten), Seminarraumausstattung, etc.).
b.3. Konzeption und Unterlagen werden gesondert nach Aufwand in Rechnung gestellt.
b.4. Bei größerem zeitlichen, zum Zeitpunkt der Angebotserstellung nicht absehbaren, Aufwand wird zusätzlich Honorar berechnet. Dies erfolgt jedoch nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Kunden.
b.5. Die Rechnungsstellung erfolgt im voraus oder unmittelbar nach Erbringung der Dienstleistung und ist ohne Abzug sofort zur Zahlung fällig.
Bei einer Vorabrechnung behält sich MSG vor, erst nach vollständiger Bezahlung der Rechnung die Dienstleistung anzutreten.

c. Bestandsaufnahme

c.1. Das erste Gespräch dient der Bestandsaufnahme. Die Reisekosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
c.2. Im ersten Gespräch wird ein Rahmen der Ziele der Zusammenarbeit und – bei Übereinstimmung – Projekte vereinbart. Vereinbarte Projekte werden in der Auftragsbestätigung von MSG protokolliert.
c.3. Wenn bereits im ersten Gespräch Beratung gewünscht wird bzw. wenn das erste Gespräch den üblichen Rahmen überschreitet und / oder bereits Beratungs- / Analyse oder sonstige Leistungen von MSG erfordert, wird Honorar berechnet. Dies erfolgt jedoch nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Kunden.

d. Ausfall / Nachbesserung / Verschiebung

d.1. Wenn Aufträge / Inhouse-Termine aus Gründen, die MSG nicht zu verantworten hat, storniert oder verschoben werden, wird bei Absage / Verschiebung
– bis 6 Wochen vor dem vereinbarten Termin ein Ausfallhonorar von 50% des vereinbarten Betrages
– bis 3 Wochen vor dem vereinbarten Termin ein Ausfallhonorar von 75% des vereinbarten Betrages
– innerhalb 1 Woche vor dem vereinbarten Termin der volle vereinbarte Betrag in Rechnung gestellt.
d.2. Sollten MSG Reisekosten entstanden sein, z. B. durch eine frühzeitige Buchung von Hotel, Flug, werden diese tatsächlichen Kosten dem Kunden in Rechnung gestellt.
d.3. Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch MSG wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen von MSG nicht zu vertretenden Umständen nicht eingehalten werden, ist MSG unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen. Der Kunde trägt für den Termin sowie den Ersatztermin, z. B. Reise, Seminarraum, alle Kosten.

e. Mitwirkungspflicht des Kunden

e.1. Der Kunde verpflichtet sich, MSG kostenlos jede erforderliche Unterstützung zu gewähren, insbesondere die für die Vertragsausführung benötigten Informationen rechtzeitig zur Verfügung zu stellen und alle zur ordnungsgemäßen Vertragsausführung notwendigen Voraussetzungen zu schaffen.
e.2. Der Kunde sorgt auf Wunsch von MSG für angemessene Arbeitsmöglichkeiten am Projektort, deren Kosten er übernimmt und gibt MSG von allen Unterlagen, Vorgängen und Umständen Kenntnis, die für die Vertragsausführung von Bedeutung sind. Eine verantwortliche Kontaktperson wird dafür vom Kunden benannt.

3. Buchung öffentlicher Events

a. Vertragsgegenstand

Durch die Buchung kann der Kunde (Teilnehmer) an dem von ihm thematisch und terminlich ausgewählten Event bei MSG teilnehmen.
Es ist seine Verantwortung, die richtigen Kontaktdaten, insbesondere Emailadresse bei der Anmeldung an MSG zu geben bzw. diese zu aktualisieren. Ebenso obliegt es dem Teilnehmer, in seinem Spam-Ordner nachzusehen, ob Emails sind. Der Teilnehmer hat dies sicherzustellen, damit ihn alle Informationen zum Event erreichen können.
Die Verantwortung und Organisation dafür trägt der Kunde.
Die Teilnahme am Event erfolgt auf eigenes Risiko, eine Haftung für Schäden jeglicher Art ist ausgeschlossen.
Das Ticket ist nur für den ausgewählten Event gültig und verfällt bei Nichtverwendung. Außer, es wird für das jeweilige Event ein Ersatzteilnehmer genannt und als Ersatz von MSG schriftlich bestätigt.
Eine Auszahlung des Tickets ist nicht möglich.
Im Ticketpreis ist grundsätzlich keinerlei Bewirtung enthalten – Ausnahme: der Kunde wählt ein Ticket in dessen Auflistung des Paketpreises etwas anderes aufgeführt ist.
Alle Kosten der Reise, auch Umbuchungen, z. B. wegen Verschiebung des Events, trägt der Kunde.
Der Ticketpreis ist sofort und ohne Abzug fällig. Die Teilnahme bzw. Sitzplatzvergabe erfolgt nicht nach Anmeldung, sondern nach Zahlungseingang.
Ist das Ticket nicht vollständig bezahlt, z. B. wegen ungedecktem Konto, hat der Kunde keinen Zugang zum Event.
Der Kunde hat sicherzustellen, dass all seine Angaben z. B. Adresse und Email, richtig sind und ihn somit alle Informationen darüber erreichen können.
Der Kunde erhält eine Bestätigung, inklusive weiterer Informationen, zum Event. MSG ist berechtigt, die Annahme der Bestellung innerhalb von fünf Tagen abzulehnen.
Kann ein Event wegen Unterschreitung der Mindesteilnehmerzahl, höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen von MSG nicht zu vertretenden Umständen nicht stattfinden, ist MSG unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen.
Wird die maximale Teilnehmerzahl überschritten, entscheidet nicht die Buchung, sondern der vollständige Zahlungseingang über die Teilnahme. Im Fall der Überschreitung der maximalen Teilnehmeranzahl bemüht sich MSG, einen Folgetermin anzusetzen und neu zu bewerben. Einen Anspruch auf einen solchen Folgetermin oder Schadenersatz haben angemeldete Teilnehmer nicht.

b. Haftungsausschluss

Kann das Event aufgrund höherer Gewalt / Streiks / Verdacht auf einen Anschlag / Attentat / Geiselnahme / Unruhe / Revolution / Bürgerkrieg / Krieg nicht durchgeführt werden, ist MSG nicht zur Durchführung des Events verpflichtet. MSG übernimmt keine Haftung für Aufwendungen jeglicher Art im Zusammenhang mit dem Kauf des Tickets, auch Reise- und Unterbringungskosten werden nicht erstattet.

Kann das Event aufgrund anderer Gründe nicht durchgeführt werden, erstattet MSG keine Aufwendungen, die sich auf die Eventbuchung beziehen, auch Reise- und Unterbringungskosten werden nicht erstattet.
MSG behält sich das Recht vor, Abläufe und Inhalte zu verändern. Ebenso behält sich MSG das Recht vor, Änderungen bezüglich des Ortes, Veranstaltungsortes, Termins, der Dauer vorzunehmen.
MSG haftet nicht für Personen- oder Sachschäden, die Teilnehmer vor, während oder nach dem Event, in oder vor dem Veranstaltungsort, erleiden.
MSG kann unter keinen Umständen für Entscheidungen, Handlungen oder Ergebnisse haftbar gemacht werden, die der Teilnehmer trifft. Dieser alleine ist dafür verantwortlich und rechenschaftspflichtig.
Im Event von MSG weitergegebene Impulse können die Dienstleistungen von ausgebildeten Fachleuten nicht ersetzen. MSG bietet keine psychologische, medizinische, finanzielle oder rechtliche Beratung an.
MSG ist weder Arzt noch Heilpraktiker, stellt keine Diagnosen, gibt keine Heilversprechen und empfiehlt bei Bedarf den Besuch bei einem ausgebildeten Arzt oder Heilpraktiker.

c. Mitwirkwirkungspflicht der Eventteilnehmer

Jeder Eventteilnehmer hat sich während des gesamten Events höflich zu verhalten. Er ist gegenüber anderen Menschen respektvoll und tolerant.

MSG behält sich das Recht vor, Teilnehmer vom Event auszuschließen. Diese erhalten ausschließlich 50 % vom Ticketpreis erstattet. Alle weiteren ihnen entstandenen oder entstehenden Kosten, z. B. der Reise, trägt der ausgeschlossen Teilnehmer selbst. Darüber hinaus hat er keinen Anspruch auf Schadenersatz. Zusätzlich wird dieser, z. B. wegen Störung ausgeschlossene, Teilnehmer für alle künftigen Bezugsmöglichkeiten von Dienstleistungen und Waren von MSG ausgeschlossen. 

Der Eventteilnehmer erkennt das Hausrecht von MSG sowie dem jeweiligen Betreiber des Veranstaltungsortes an. 

d. Urheberrecht

Alle Events von MSG inklusive der Eventunterlagen genießen den Schutz des Urheberrechts.
Soweit die Teilnehmer Unterlagen in Papierform, zum Download oder per Mail erhalten, beschränkt sich die Nutzung ausschließlich auf diesen Eventteilnehmer. Eine Weitergabe der Unterlagen oder Zugangsdaten ist unzulässig.
Die Teilnehmer sind nicht befugt, dieses Material zu kopieren und / oder weiterzugeben.
Ein Aufnehmen des Events in Ton, Bild (z. B. Abfotografieren der Präsentation oder Flipcharts) oder Film ist nur mit schriftlicher Genehmigung von MSG gestattet und ansonsten verboten.
MSG kann, um die eigenen Rechte zu schützen, rechtliche Schritte einleiten und vollen Schadensersatz verlangen, wenn diese Bedingungen verletzt werden.

Durch die Teilnahme am Event willigt der Teilnehmer unwiderruflich und unentgeltlich ein, dass Teile des Events als Video, Audiobeitrag oder Fotoreihe durch MSG aufgezeichnet werden können. MSG kann diese Aufnahmen für Marketing, Werbung oder andere Zwecke jederzeit online und offline, ohne weitere Genehmigung oder Entschädigung verwenden. Darüber hinaus erlaubt der Teilnehmer, dass sein Feedback veröffentlicht wird. Ein Recht darauf besteht nicht.

MSG behält sich das Recht vor, eine Personen- bzw. Taschen-Kontrolle durchzuführen.

e. Widerrufsrecht

Bei Eintrittskarten für Veranstaltungen steht dem Eventteilnehmer kein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Jede Bestellung eines Tickets für einen Event ist damit unmittelbar nach der Bestätigung durch MSG bindend und verpflichtet zur Abnahme und zur vollständigen Bezahlung im voraus. 

Eine Rückerstattung aufgrund von Stornierung oder Nichtinanspruchnehmens des Veranstaltungsplatzes ist ausgeschlossen. Das Ticket für das terminlich ausgewählt Event ist einmal an einen Ersatzteilnehmer übertragbar, wenn MSG vorher davon schriftlich in Kenntnis gesetzt wird und schriftlich den Ersatzteilnehmer bestätigt.

4. Buchung von Webinaren

a. Vertragsgegenstand

Durch die Buchung kann der Kunde (Teilnehmer) an dem von ihm thematisch und terminlich ausgewählten Webinar online bei MSG teilnehmen.
Es ist seine Verantwortung, die richtigen Kontaktdaten, insbesondere Emailadresse bei der Anmeldung an MSG zu geben bzw. diese zu aktualisieren. Ebenso obliegt es dem Teilnehmer, in seinem Spam-Ordner nachzusehen, ob (erwartete) Emails (z. B. mit dem Zoom-Einwahl-Link) sind. Der Teilnehmer hat dies sicherzustellen, damit ihn alle Informationen zum Webinar erreichen können.
Die Teilnahme am Webinar erfolgt auf eigenes Risiko, eine Haftung für Schäden jeglicher Art ist ausgeschlossen.
Das Ticket ist nur für den ausgewählten Event gültig und verfällt bei Nichtverwendung. Außer, es wird für das jeweilige Event ein Ersatzteilnehmer genannt und als Ersatz von MSG schriftlich bestätigt.
Eine Auszahlung des Tickets ist nicht möglich.
Der Ticketpreis ist sofort und ohne Abzug fällig. Die Teilnahme bzw. Sitzplatzvergabe erfolgt nicht nach Anmeldung, sondern nach Zahlungseingang.
Ist das Ticket nicht vollständig bezahlt, z. B. wegen ungedecktem Konto, hat der Kunde keinen Zugang zum Event.
Der Kunde erhält eine Rechnung und Bestätigung sowie im Anschluss weitere Informationen, zum Webinar. MSG ist berechtigt, die Annahme der Bestellung innerhalb von fünf Tagen abzulehnen.
Kann ein Event wegen Unterschreitung der Mindesteilnehmerzahl, höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen von MSG nicht zu vertretenden Umständen nicht stattfinden, ist MSG unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen.
Wird die maximale Teilnehmerzahl überschritten, entscheidet nicht die Buchung, sondern der vollständige Zahlungseingang über die Teilnahme.
Im Fall der Überschreitung der maximalen Teilnehmeranzahl bemüht sich MSG, einen Folgetermin anzusetzen und neu zu bewerben. Einen Anspruch auf einen solchen Folgetermin oder Schadenersatz haben angemeldete Teilnehmer nicht.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl für ein Webinar unterschritten sein, kann MSG einen Ersatztermin dafür anbieten. Es erfolgt dadurch keine Erstattung des Webinar-Preises, sondern er wird auf den Ersatztermin umgebucht.

b. Haftungsausschluss

Kann das Webinar aufgrund höherer Gewalt / Streiks / Verdacht auf einen Anschlag / Attentat / Geiselnahme / Unruhe / Revolution / Bürgerkrieg / Krieg nicht durchgeführt werden, ist MSG nicht zur Durchführung des Webinars verpflichtet. MSG übernimmt keine Haftung für Aufwendungen jeglicher Art im Zusammenhang mit dem Kauf des Tickets, auch Reise- und Unterbringungskosten werden nicht erstattet.

Kann das Event aufgrund anderer Gründe nicht durchgeführt werden, erstattet MSG keine Aufwendungen, die sich auf die Webinarbuchung beziehen, auch Reise- und Unterbringungskosten werden nicht erstattet.
MSG behält sich das Recht vor, Abläufe und Inhalte zu verändern. Ebenso behält sich MSG das Recht vor, Änderungen bezüglich des online-Anbieters, Termins, der Dauer vorzunehmen.
MSG haftet nicht für Personen- oder Sachschäden, die Teilnehmer vor, während oder nach dem Webinar erleiden.
MSG kann unter keinen Umständen für Entscheidungen, Handlungen oder Ergebnisse haftbar gemacht werden, die der Teilnehmer trifft. Dieser alleine ist dafür verantwortlich und rechenschaftspflichtig.
Im Webinar von MSG weitergegebene Impulse können die Dienstleistungen von ausgebildeten Fachleuten nicht ersetzen. MSG bietet keine psychologische, medizinische, finanzielle oder rechtliche Beratung an.
MSG ist weder Arzt noch Heilpraktiker, stellt keine Diagnosen, gibt keine Heilversprechen und empfiehlt bei Bedarf den Besuch bei einem ausgebildeten Arzt oder Heilpraktiker.

c. Mitwirkwirkungspflicht der Webinarteilnehmers

Jeder Webinarteilnehmer hat sich während des gesamten Webinars höflich zu verhalten. Er ist gegenüber anderen Menschen respektvoll und tolerant.

MSG behält sich das Recht vor, Teilnehmer vom Webinar auszuschließen. Diese erhalten aus Kulanz ausschließlich 50 % vom Ticketpreis erstattet. Alle weiteren ihnen entstandenen oder entstehenden Kosten, z. B. der Reise, trägt der ausgeschlossen Teilnehmer selbst. Darüber hinaus hat er keinen Anspruch auf Schadenersatz. Zusätzlich wird dieser, z. B. wegen Störung ausgeschlossene, Teilnehmer für alle künftigen Bezugsmöglichkeiten von Dienstleistungen und Waren von MSG ausgeschlossen.

MSG ist weder für Stromausfällt noch für den Ausfall der Ausrüstung – weder auf der eigenen Seite noch auf der des Teilnehmers – verantwortlich. Somit entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Auch nicht, wenn der Teilnehmer Termine verpasst oder bei Verwechslung der Zeitzone.

Es findet keine Aufzeichnung statt, es obliegt dem Teilnehmer im Webinar rechtzeitig präsent zu sein.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung dürfen keine Kameras oder andere Film- oder Video-/Audioaufnahmegeräte verwendet werden, um die Personen oder den Inhalt des Webinars aufzunehmen.

d. Urheberrecht

Alle Webinare von MSG inklusive der Unterlagen genießen den Schutz des Urheberrechts.
Soweit die Teilnehmer Unterlagen in Papierform, zum Download oder per Mail erhalten, beschränkt sich die Nutzung ausschließlich auf diesen Webinarteilnehmer. Eine Weitergabe der Unterlagen oder Zugangsdaten ist unzulässig.
Die Teilnehmer sind nicht befugt, dieses Material zu kopieren und / oder weiterzugeben.
Ein Aufnehmen des Webinars in Ton, Bild (z. B. Abfotografieren der Präsentation oder Flipcharts) oder Film ist nur mit schriftlicher Genehmigung von MSG gestattet und ansonsten verboten.
MSG kann, um die eigenen Rechte zu schützen, rechtliche Schritte einleiten und vollen Schadensersatz verlangen, wenn diese Bedingungen verletzt werden.

Durch die Teilnahme am Webinar willigt der Teilnehmer unwiderruflich und unentgeltlich ein, dass Teile oder das ganze Webinar als Video, Audiobeitrag oder Fotoreihe durch MSG aufgezeichnet werden können. MSG kann diese Aufnahmen für Marketing, Werbung oder andere Zwecke jederzeit online und offline, ohne weitere Genehmigung oder Entschädigung verwenden. Darüber hinaus erlaubt der Teilnehmer, dass sein Feedback veröffentlicht wird. Ein Recht darauf besteht nicht. Der Inhalt aller Aufzeichnungen bleibt das Urheberrecht von MSG.

e. Widerrufsrecht

Bei Eintrittskarten für Veranstaltungen steht dem Webinarteilnehmer kein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Jede Bestellung eines Tickets für ein Webinar ist damit unmittelbar nach der Bestätigung durch MSG bindend und verpflichtet zur Abnahme und zur vollständigen Bezahlung im voraus.

Eine Rückerstattung aufgrund von Stornierung oder Nichtinanspruchnehmens des Veranstaltungsplatzes ist ausgeschlossen. Das Ticket für das terminlich ausgewählte Webinar ist einmal an einen Ersatzteilnehmer übertragbar, wenn MSG vorher davon schriftlich in Kenntnis gesetzt wird und schriftlich den Ersatzteilnehmer bestätigt.

5. Persönliches Guiding

a. Vertragsgegenstand

Der Kunde macht das Angebot zur Zusammenarbeit, der Vertrag kommt durch die schriftliche Annahme von MSG zustande.
Darin enthalten sind Investition, weitere Kosten wie z. B. für die Reise, Dauer und Kontaktdaten.
Der Vertrag unterliegt der Verschwiegenheit und dem gegenseitigen Vertrauen.

Grundsätzlich findet kein Vorgespräch statt. Der Kunde hat u. a. über die Homepage, den Podcast, den YouTube Kanal und im Social Media ausreichend Gelegenheit sich selbst zu versichern, dass er ein Guiding mit Manuela Starkmann wünscht.

Bei Buchung bzw. Terminklärung werden vom Kunden keine Vorabinformationen gegeben. Das ist zur Sicherung der Neutralität von MSG Voraussetzung.

MSG ist weder Arzt noch Heilpraktiker, stellt keine Diagnosen, gibt keine Heilversprechen und empfiehlt bei Bedarf den Besuch bei einem ausgebildeten Arzt oder Heilpraktiker.

b. Investition

Das Honorar ist entweder eine einzelne Session oder ein Paketpreis und netto also zzgl. 19 % ges. MwSt.
Der Kunde trägt die Internet-, Telefon- und Handy-Kosten, die für die Kontaktaufnahme für das Guiding entstehen.
Der Kunde erhält eine Rechnung, die vorab in vollem Umfang zur Zahlung fällig ist.
Die Zusammenarbeit beginnt, sobald das Honorar vollständig eingegangen ist.
Sollten für MSG Reisekosten entstehen, trägt diese in vollem Umfang der Kunde – auch wenn er einen Termin kurzfristig storniert.

c. Mitwirkwirkungspflicht des Kunden

Es ist die Verantwortung des Kunden, die richtigen Kontaktdaten, insbesondere Emailadresse bei der Buchung an MSG zu geben bzw. diese zu aktualisieren. Ebenso obliegt es dem Teilnehmer, in seinem Spam-Ordner nachzusehen, ob Emails (z. B. mit dem Zoom-Einwahl-Link) sind. Der Teilnehmer hat dies sicherzustellen, damit ihn alle Informationen zum Guiding erreichen können.

Der Kunde bekommt einen oder mehrere Terminvorschläge von MSG. Bestätigt er den gewünschten Termin nicht innerhalb von 24 Stunden kann MSG diesen an andere Kunden weitergeben.
Der Kunde erhält dann erneut Terminvorschläge, mit der Bitte, zügig zu bestätigen.

Ein Guiding kann persönlich, per Telefon, per Handy, per Videotelefonie stattfinden. Für ersteres ist der Kunde verpflichtet, pünktlich zu sein. Für die drei Folgenden Punkte macht MSG deutlich weder für Stromausfällt noch für den Ausfall der Ausrüstung – weder auf der eigenen Seite noch auf der des Kunden – verantwortlich. Somit entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Auch nicht, wenn der Kunde Termine verpasst oder bei Verwechslung der Zeitzone.

Ohne vorherige schriftliche Genehmigung dürfen keine Kameras oder andere Film- oder Video-/Audioaufnahmegeräte verwendet werden, um die Personen oder den Inhalt des Guidings aufzunehmen.

d. Ausfall / Stornierung

Der Kunde erhält schriftlich eine Bestätigung, hiermit ist der Termin verbindlich.
Sollte er bezüglich des Termins Änderungen wünschen oder diesen stornieren, ist dafür ausschließlich die Handynummer geltend, die er bei Terminbestätigung erhält.
Bis 24 Stunden vorher kann der Kunde den Termin verschieben.
Sagt eine Kunde einen Termin nicht oder weniger als 24 Stunden davor ab, verfällt die jeweilige Session.
Sollte MSG aus Gründen jeglicher Art eine Session absagen, wird ein Ersatztermin vereinbart. Sollten ihr Kosten, wie z. B. für die Reise, entstanden sein, trägt diese der Kunde.

e. Urheberrecht

Alle von MSG ausgegebenen Unterlagen sowie Notizen, Fotos und Aufnahmen, die der Kunde macht, sind urheberrechtlich geschützt.
Diese Werke dürfen vom Kunden nur für den vereinbarten Zweck verwendet werden. Jede andere Nutzung bedarf einer eigenen Honorarregelung.
Der Kunde sichert zu, dass den von ihm für die Durchführung des Guidings zur Verfügung gestellten Werke Urheber- und / oder sonstige Rechte nicht entgegenstehen.

f. Haftungsausschluss

Die Teilnahme am Guiding erfolgt für den Kunden auf eigenes Risiko und unterliegt seiner Verantwortung und Organisation.
MSG kann unter keinen Umständen für Entscheidungen, Handlungen oder Ergebnisse haftbar gemacht werden, die der Kunde trifft. Er alleine ist dafür verantwortlich und rechenschaftspflichtig.
Eine Haftung für Schäden jeglicher Art ist ausgeschlossen.

MSG weist ausdrücklich darauf hin, dass sie keine Heilversprechen gibt. Darüber hinaus kann eine Beratung / Behandlung bei ihr sowie die Informationen auf dieser Seite keinen Besuch beim Arzt, Heilpraktiker oder einem anderen Therapeuten ersetzten. Diese konsultiert der Kunde bei Verdacht selbstverantwortlich. 

Im Guiding von MSG weitergegebene Impulse können die Dienstleistungen von ausgebildeten Fachleuten nicht ersetzen.
MSG bietet keine psychologische, medizinische, finanzielle oder rechtliche Beratung an.
MSG unterstützt den Kunden nach bestem Wissen. Die Verantwortung für den Erfolg der vorgeschlagenen Maßnahmen bleibt jedoch in jedem Fall beim Kunden.
MSG haftet nicht, auch nicht für Schäden oder Ansprüche von Dritten.

6. Medien

Als Medien gelten alle in Buchform oder auf einem Datenträger (USB-Stick, CD, DVD) ausgelieferten Bücher, Hörbücher und Videos. Downloads bei Drittanbietern (z.B. Audible, iTunes etc.) unterliegen den Geschäftsbedingungen der jeweiligen Anbieter.

Bei Medien, soweit nicht anders ausgezeichnet, handelt es sich um Bruttopreise. Bücher und Audios beinhalten 7 % ges. MwSt.

Die Versandpauschale in Deutschland von 4,00 Euro beinhaltet ebenfalls die ges. MwSt von 7 %.

Nach vollständigem Zahlungseingang wird die bestellte Ware an den Kunden versendet.

Widerrufsrecht:

Für Medien gilt ein 14-tägiges Widerrufsrecht, ohne Angaben von Gründen.
Voraussetzung ist der einwandfreie Zustand der Ware.

Um das Widerrufsrecht auszuüben gibt der Kunde eine eindeutige, schriftliche Erklärung, z. B. per Brief, über den Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, ab. Diese kann formlos, unter allen Angaben zur Person und zur Ware sowie Kontoverbindung für die Rückzahlung zwecks richtiger Zuordnung, sein.

Diese Erklärung inklusive der einwandfreien Ware schickt der Kunde ausreichend frankiert an:
Manuela Starkmann
Waldstraße 18
91616 Neusitz
E-Mail-Adresse: klarheit (at) manuelastarkmann . com

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.
Die Frist für den Widerruf beginnt mit der Absendung der Widerrufserklärung.

7. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen MSG und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist ausschließlich der Geschäftssitz von MSG.
Die Vertragssprache ist Deutsch.

Salvatorische Klausel:
Sollte eine Bestimmung dieser AGBs unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so werden die übrigen Regelungen dieser AGBs davon nicht berührt. anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung tritt eine wirksame Regelung, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung rechtlich und wirtschaftlich am nächsten kommt.

Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Lücken dieser AGBs.

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Manuela Starkmann Guiding (Stand: Januar 2021)

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.